Frohe Weihnachten

Krisamas kee badhaee

Die Kinder des Indischen Regenbogen e.V. und deren Familien sowie die Fatima Schwestern möchten Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen und sagen DANKE für Ihre Unterstützung im Jahr 2021

Es war ein schweres Jahr für die Menschen in Indien und es nimmt kein Ende.
Auch in der letzten Woche verloren wir wieder zwei Fatima Schwestern an Corona.

In der letzten Woche erreichte mich ein Bittbrief aus Indien mit Lebensläufen und Bildern von 50 Waisenkindern. Diese Kinder haben alle zumindest  einen Elternteil an Corona verloren. Wir haben sofort reagiert und diese Mädchen im St. Josephs`home for children in Dharkast in Chennai untergebracht.
Hier werden sie nun hoffentlich behütet aufwachsen können und auch eine Schule besuchen.
Natürlich haben wir auf die Schnelle keine Paten für diese Kinder und werden nun das Geld von den großartigen Spendern dazu verwenden. Nach und nach werden wir einen Paten suchen und bitten auch hier um Ihre Hilfe.
Da natürlich auch Deutschland sehr an Corona leidet, fallen uns die Einnahmen durch Benefizkonzerte schon das zweite Jahr aus, so dass dies ein großes Loch auf unserem Konto hinterlässt.

Ein weiteres Projekt heißt : Küche für Bangaon.
Auch hier haben wir ein neues „Haus“ in Northeast gemietet in welchem nun 20 Mädchen beherbergt werden. Haus kann man es nicht nennen, wie Sie auf dem Bild sehen. Es gibt keine Küche. Wenn die Frauen mit Bananenblättern über dem offenen Feuer in einem Raum ohne Abzug kochen, wird nicht nur alles schwarz, sondern die Menschen bekommen auch Erstickungsanfälle. Aber die Kinder müssen essen. Also werden wir auch hier Geld nach Indien schicken.

Und selbstverständlich schicken wir noch einmal 1.000 € für Medizin nach Rangia zu Schwester  Piji für ihr mobiles Krankenhaus.

Liebe Freunde des Indischen Regenbogen e.V., Sie sehen ich darf weiterhin nicht in Indien einreisen. Ich habe es mit allen Mitteln versucht. Der Flug für mich und meine Tochter sollte am 5.1.22 sein. Wir kommen bzw. dürfen nicht einreisen. Dennoch habe ich jeden Tag Kontakt und erarbeite mir in Indien neue Projekte für die Kinder und suche zugleich Spender in Deutschland.
Es ist mir durchaus bewusst, dass ich ohne SIE gar nichts könnte.
Daher möchte auch ich mich bei Ihnen recht herzlich bedanken. Denn diese Kinder und Fatima Schwestern sind zu meiner Indischen Familie geworden.

Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit und alles Gute für 2022.

Herzlichst.         Namaste

Ihre Alexandra Nowack
Vorstand Indischer Regenbogen e.V.

Alle Kinder haben eine Chance verdient. Sie können gerne helfen.

Kontakt
Alexandra Nowack                                         Fon 01788111957
Spendenkonto
Deutsche ApoBank                                        DE70 3006 0601 0004 1030 65

Schreibe einen Kommentar

56 + = 60